KI im Einzelhandel: OTTO setzt auf innovative Technologie

IN Artificial Intelligence — 09 January, 2018

Bereits seit 2006 arbeitet die Otto Group, das weltweit zweitgrößte Multichannel-Einzelhandelsunternehmen, mit innovativer KI-Technologie. Aber nicht nur globale Einzelhandelskonzerne mit hohen Budgets und bedeutenden Investitionsmitteln profitieren von künstlicher Intelligenz, auch kleine und mittlere Unternehmen sowie Nischenhändler können damit ihre Performance revolutionieren.

artificial-intelligence-otto.png

Warum KI im Einzelhandel?

Wer in künstliche Intelligenz investiert erweist sich als zukunfts- und datenorientierter Einzelhändler mit Weitblick. Jedes kaufmännisch denkende Einzelhandelsunternehmen muss sich mit den veränderten Kundenerwartungen auseinandersetzen und über neue Lösungen wie KI nachdenken.

OTTO hat sich dabei von seiner starken Führungsrolle und einer klaren Strategie leiten lassen. KI bietet dem Einzelhändler durch selbstlernende Systeme die Möglichkeit, seine Preise zu optimieren. Die KI-Lösung, die OTTO im Einsatz hat, passt sich kontinuierlich der Geschäftsstrategie, den Veränderungen des Marktes, den Kundenerwartungen sowie neuen Trends an.

Wie profitiert OTTO von künstlicher Intelligenz für den Einzelhandel?

Zu jedem Zeitpunkt im Produktlebenszyklus gibt es einen optimalen Preis für ein Produkt. Die Herausforderung besteht darin, diesen zu kennen und anzubieten. OTTO arbeitet mit einer Lösung, die lernfähig ist und ihre Ergebnisse aufgrund vorhandener und neuer Daten kontinuierlich optimiert. Darin besteht der wesentliche Vorteil von KI für den Einzelhandel. Sobald OTTO seine Strategie ändert, passt sich der Wettbewerb an, das Sortiment fluktuiert, ebenso wie die Nachfrage der Kunden. Mit seinem KI-System ist OTTO heute in der Lage, mit all diesen Geschäftsanforderungen Schritt zu halten.

OTTO setzte 2006 zum ersten Mal eine KI-Lösung ein. Präzise Bedarfsprognosen ermöglichten dem Unternehmen, bessere Dispositions- und Preisentscheidungen zu treffen und dadurch seine Lagermenge zu reduzieren. Heute arbeiteitet OTTO mit einem ganzheitlich automatisierten Bestell- und Preisgestaltungssystem, das die operativen Prozesse des Unternehmens fundamental verändert hat und für sein Marktplatzmodell wesentliche Vorteile bringt. 

Warum ist Automatisierung ausschlaggebend?

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz und Machine-Learning-Algorithmen von Blue Yonder ermöglicht Einzelhändlern wie OTTO, ihre Preisentscheidungen zu optimieren und ihren Gewinn zu steigern. Durch die Integration von KI in die Supply Chain und Merchandising-Prozesse können Händler wesentlich schneller auf die Herausforderungen des dynamischen Marktes reagieren und dadurch sowohl ihren Umsatz als auch ihre Margen erhöhen. 

Die Vorteile von KI für Einzelhändler:

  • Optimierung des Lagerbestands, um Out-of-Stock-Quoten zu reduzieren
  • Genaue Bestimmung des idealen Preises und der Preiselastizität für jede SKU
  • Verbesserung der Bedarfsplanung, um Lieferketten effizienter zu machen
  • Reduzierung von Abschriften
  • Ermittlung gewinnsteigernder Preise im gesamten Produktlebenszyklus
  • Steigerung des Umsatzes und Senkung der Retourenquote
  • Verbesserung der Customer Experience

Erfahren Sie im Video, wie OTTO mit künstlicher Intelligenz von Blue Yonder seinen Lagerbestand optimiert sowie Lieferzeiten und Retourenquoten reduziert. 

 

Blue Yonder Blue Yonder

We enable retailers, consumer products and other companies to take a transformative approach to their core processes, automating complex decisions that deliver higher profits and customer value using artificial intelligence (AI).